Carolin Kebekus wurde 1980 beinahe im Zentrum von Köln geboren, die Klinik lag tatsächlich nur wenige Meter außerhalb der Stadtgrenze. Nach dem Abitur an einem Köln-Ostheimer Gymnasium begann sie als Praktikantin bei der Produktionsfirma der „RTL Freitag Nacht News“. Weil sich Schauspieler zu einem Dreh verspäteten, sprang sie in einem Sketch ein. Einige Leute fanden danach, sie mache das ganz gut, und Carolin durfte danach regelmäßig mitspielen, auch in anderen Sketch- und Variety Comedies wie z.B. „Was guckst Du?!“ oder „RTL Comedy Nacht“. Das sei auch nicht schlecht gewesen meinten manche, und so kam sie als Co-Moderatorin zurück zu FNN und hatte ab 2009 bei ProSieben erstmals eine eigene TV-Show: „Broken Comedy“. Die Schauspielerei führte auch zu einigen Rollen in Kinofilmen (z.B. „Hanni und Nanni 2“).

Daneben hatte sie aber auch noch Zeit und Lust, sich alleine auf der Bühne als Stand-Up-Comedian zu versuchen. Natürlich nachdem sie zum ersten Auftritt überredet werden musste. Einige Leute fanden, sie mache das ganz gut, und so spielte sie sich durch diverseste Mixed-Shows im Lande, z.T. auch im TV (u.a. „Nightwash“, „Quatsch Comedy Club“). Am Ende hatte sie so viel Material erarbeitet, dass es für Mixed-Shows zu lang war und sie damit 2011 die Premiere ihres ersten abendfüllenden Soloprogramms „PussyTerror“ absolvierte, diesmal natürlich in Köln und innerhalb der Stadtgrenze! Einige Leute fanden das ganz gut und so lief „PussyTerror“ mit großem Erfolg im TV (Jan. 2014, RTL) und auf DVD.

Seit 2013 ist Carolin regelmäßig Teil des Ensembles der „ZDF heute-show“ und mit Stand-Up Kurzauftritten häufiger Gast in Sendungen wie z.B. „Nuhr im Ersten“, „Die Anstalt“, „Ladies Night“ und „Mitternachtsspitzen“. Parallel dazu baute sie sich ein zweites Standbein als Präsidentin der alternativen Kölner Karnevalssitzung „Deine Sitzung“ auf. Das alles fanden einige Leute beim WDR nicht so schlecht und fragten sie, ob sie nicht eine Personality-Show machen wolle. Das Resultat ist die Fernseh-Show „PussyTerror TV“, die 2015 im WDR Fernsehen und seit 2016 im Ersten läuft.

Insgesamt gab es schon einige Leute, die fanden, dass Carolin vieles ganz gut macht und haben ihr deswegen Sachen gegeben, z.B. den „Prix Pantheon“, den Preis „Tegtmeiers Erben“, die „1LIVE Krone“ und fünf Mal hintereinander den „Deutschen Comedypreis“

Außerdem singt und spricht Carolin gerne, sowohl privat als auch beruflich: Sie singt am liebsten – wenn nicht in ihrer Sendung – in ihrer Band „Beer Bitches“ oder mit Kollegen wie z.B. Brings oder Kasalla. Beim Sprechen verleiht sie gerne ihre Stimme, z.B. der Lehrerin „Frau Freitag“, den Kollegen Jürgen von der Lippe und Jochen Malmsheimer für gemeinsame Hörbuch-Projekte oder den „Minions“ für den gleichnamigen Kinofilm.

Einige Leute dachten, dass Kino und Carolin gut zueinander passen würden und gaben ihr 2017 eine Hauptrolle in der Komödie „Schatz, nimm Du sie!“.

Im Frühjahr 2018 neigt sich die 2015 gestartete Tour „AlphaPussy“ dem Ende zu. Viele Menschen fanden die Show sehenswert – über 300.000 Zuschauer werden nach Tourabschluss live dabei gewesen sein. Vorab wurde das Programm im Januar bei RTL ausgestrahlt sowie auf DVD und Blu-ray veröffentlicht.

Am 07. Oktober 2018 moderiert Carolin erneut den Deutschen Comedypreis, für den sie auch drei Mal nominiert ist. Kurz darauf startet nicht nur die erste kleine Tour mit ihrer Band „BeerBitches“, sondern auch ihre große neue Solo-Tour „PussyNation“.